Georg wird Meister und Hendrik Vize und Hendrik 3. 

 
Das diesjährige nationale Sparkassenmeeting in Hannover (25.05.) stand unter dem Einfluss von Dauerregen und winterlicher Kälte, max. 9°C. Dazu wehte ein frischer Wind.
Alles andere als optimal für eine Leistungsverbesserung über die 800m-Distanz. Doch Lennart Mesecke stellte sich den Wetterbedingungen und der erstklassigen Konkurrenz. Mit Bestzeit von 2:00,49 beendete er zufrieden das Rennen, jedoch klitschnass. Mit dieser Zeit liegt er aktuell auf Platz 3 in Niedersachsen. 

U18-800m-Regenrennen in Hannover

Einen Tag später, bei ähnlich schlechten Bedingungen, kämpften die U16-Sportler/innen in Stuhr um die Bezirksmeistertitel. Auch hier war aus Sicht von LaufTalente.de der 800m-Lauf besonders interessant, da mit Georg Lauenstein und Hendrik Pieper gleich zwei unserer Athleten dabei waren.

Favorit Georg ließ nichts anbrennen und holte sich den Titel in 2:18,77.
Hendrik, durch Fußbeschwerden gehandicapt, hielt durch und verteidigte bis ins Ziel den Bronze-Platz.

Nach zwei erfolgreichen Mountainbike-Wettkämpfen und einem Triathlon bestätigte Tim Holenburg beim Abendsportfest in Wunstorf (29.05.) mit guten 2:33 min. über die zwei Stadionrunden seine aktuelle Trainingsform. Die ersten 200m absolvierte Tim im Sog der anderen Läufer in 31 sec. viel zu schnell. Dank seiner guten Kraftausdauer konnte er sein vorgegebenes Tempo von 75er-Runden jedoch annähernd halten.

Vize-Bezirksmeister über 3000m

Vizebezirksmeister und nicht zufrieden!
Die Hintergründe:
Hendrik Stürmer, normalerweise ein verlässlicher Leistungsträger bei LaufTalente.de, konnte in diesem Jahr kaum einmal einen längeren Zeitraum „durchtrainieren“. Immer wieder kam etwas dazwischen: mehrwöchige Klassenfahrten, Zeltlager, diverse Erkältungen, etc..
Und wer nicht trainieren kann, kann auch seine Höchstleistungen nicht erbringen! Das spürte er besonders schmerzhaft, als er im U18-Meisterschaftsrennen über 3000m dem Antritt von Yannick Reihs (TSV Kirchdorf) nichts entgegenzusetzen hatte. Hendrik konnte „nur“ hinterherlaufen und den 2. Platz ins Ziel retten, was dann in Anbetracht seiner Trainingsvorleistungen trotzdem ein Erfolg war.

 
Hannover, 02. Juni 2013