Am Jahresanfang stehen neben den obligatorischen Landeshallenmeisterschaften auch immer die Geländeläufe – im Fachjargon Crossläufe – auf dem Wettkampfplan.

Lukas Schendel qualifizierte sich durch seine guten Zeiten aus dem Vorjahr erstmalig für Landesmeisterschaften und startete über die 3.000m Distanz. Routiniert drehte er in konstanten 40-44 Sekunden seine 15 Runden, konnte aber im Schlusssprint seinen 3. Platz nicht verteidigen und landete in 10:25,44 Minuten auf Rang 4.

LM Cross in Bergen

Bei durchaus widrigen Bedingungen um den Gefrierpunkt wurden neben dem Testwettkampf am Silbersee in Langenhagen (13 TKHler am Start) auch die Landesmeisterschaften Cross in Bergen besucht. Am Silbersee bei ordentlichen Plusgraden um 6 Grad waren auf den 2,6km die U16 Jungs unterwegs und sorgten mit Platz 8. durch Lukas Schendel, Platz 15. und 16. für Lauris Lenz und Julius Fesefeldt für einen tollen Mannschaftsplatz 4. In der Altersklasse waren es sogar die Plätze 2-4. Auch Samuel Hagen in der U14 war auf der Strecke und kam als 22. von 116 Teilnehmern nach 11:14 Minuten ins Ziel – Platz 7. in der Altersklasse. Der weibliche LaufNachwuchs in der U14 mit Sophie Niemann freute sich über Platz 25. (AK Platz 9.) und in der U12 ging es für Elena Brinkel sogar ganz oben aufs Siegerpodest nach einem tollen Lauf in 12:49 Minuten.

Die LM Cross in Bergen waren noch für den LaufNachwuchs noch eine Nummer zu groß bzw. mehr ein Flachkurs mit Hindernissen als ein Crosslauf. Die Jungs waren vorher noch im Deister im Trainingslager, was sie auf der Strecke nicht ausspielen konnten. Durch Lukas Schendel konnte ein guter 5. Platz in der M15 gefeiert werden. In der Teamwertung mit Lauris und Julius blieb gegen starke Konkurrenz leider nur Platz 7 in der männlichen Jugend U16.

gute TKH-Beteiligung beim Silbersee-Lauf